Betreutes Wohnen


 

 

 


 

 

 

 


Betreutes Wohnen wird in unserer Gesellschaft ein immer wichtiger werdender Bestandteil. Darum sind wir bemüht dieses Angebot auch in Büchenau umzusetzen.

 

BWB Seitenansicht - klein

Wohnanalage Betreutes Wohnen. Seitenansicht (unverbindliche Illustration). Quelle: EWG Karlsruhe

Was bedeutet Betreutes Wohnen ?

Viele Senioren entscheiden sich inzwischen für die Möglichkeit, in eine Wohnanlage zu ziehen, die neben barrierefreiem Wohnraum eine Reihe von Grundleistungen im Bereich der Sicherheit, allgemeiner Betreuung und sog. niedrigschwelliger Unterstützungsleistungen bietet, die das selbstständige Leben im Alter erleichtern.

Schon lange setzt sich die CDU zusammen mit dem Ortschaftsrat dafür ein, dass auch in Büchenau eine Anlage für Betreutes Wohnen zur Verfügung steht. Oberstes Ziel ist es, die Menschen dabei zu fördern, ihr Leben selbstständig zu gestalten bzw. eine Unterbringung in einem Altenheim oder Altenpflegeheim zu vermeiden oder so weit wie möglich hinauszuschieben.

Mit dem Bau der
Wohnanlage in Büchenau soll im Frühjahr 2014 begonnen werden. Abschluss der Arbeiten ist für 2015 geplant. Die Lage am südlichen Rand des Baugebietes Gärtenwiesen ist unvergleichlich. Spazierwege ins Grüne direkt vor der Haustür und dennoch kurze Wege zu den örtlichen Einkaufsmöglichkeiten.

Die dreigeschossige Anlage für betreutes Wohnen umfasst insgesamt 24 Wohneinheiten mit einer Größe von ca. 46 m² bis ca. 70 m². Die 1,5-, 2- und 2,5-Zimmer-Wohnungen verfügen im Erdgeschoss über einen Gartenanteil mit Terrasse und im 1. und 2. Obergeschoss über eine Loggia. Die Grundrisse wurden durchdacht und barrierefrei konzipiert. Ein Gemeinschaftsraum mit Küche etc. sowie großzügige Kommunikationsbereiche für gemütliches Beisammensein sind ebenfalls eingeplant.

Die Betreuung erfolgt durch die
AWO. Montag bis Freitag wird ca. 5 Stunden ein AWO Mitarbeiter vor Ort sein, der die Bewohner bei persönlichen Angelegenheiten berät und unterstützt. Gemeinsame Aktivitäten und Veranstaltungen werden organisiert. Bei Bedarf kann auch ein gemeinsamer Mittagstisch angeboten werden. Täglich wird im Rahmen des „Wohlauf-Meldesystems“ das Wohlbefinden jedes Bewohners überprüft.

Bei Bedarf kann auch ein individueller Wahlservice in Anspruch genommen werden.

“So unabhängig wie möglich, so umsorgt wie gewünscht!“ – so soll das Leben im betreuten Wohnen sein.

 


Projektverlauf

Zwischen den u.g. Terminen fanden etliche Sitzungen des Ortschaftsrates bezüglich geforderter Befreiungen vom örtlichen Bebauungsplan statt. Der Ortschaftsrat hat sich diese Entscheidungen nicht leicht gemacht obwohl das Baugrundstück als WA4 ausgewiesen wurde und somit Abweichungen vom übrigen Bebauungsplan zulässig bzw. zur Umsetzung des Projekts notwendig sind.

Datum

 

Veranstaltung

Anwesende

18.06.2007

OR-Sitzung

Sichtung der Voranfrage zum Neubau einer betreuten Seniorenwohnanlage durch die A. Hartlieb Grundstücks GmbH & Co KG
 

Ortschaftsrat

16.07.2007

OR-Sitzung

Vorstellung des Projekts
 

Ortschaftsrat, Vertreter AWO, Vertreter Hartlieb GmbH

29.08.2007

OR-Sitzung

Zustimmung zum Bauantrag
 

Ortschaftsrat

2008

Baugnehmigung durch die Stadt Bruchsal
 

 

28.02.2011

OR-Sitzung

Nachdem das Projekt aus verschiedenen Gründen drei Jahre still lag. Stimmt der OR mit 7:3 Stimmen einer Baugenehmigung mit geänderter Dachform zu um das Projekt voranzutreiben.
 

Ortschaftsrat, Vertreter Bau-und Vermessungsamt, Vetreter Stadtplanungsamt

20.03.2012

OR-Sitzung

Sachstandsbericht durch Hr. Leicht von der Eigentums-Wohnbau-GmbH (EWG). Diese steigt nach dem Tod von Hr. Hartlieb sen. als neuer Investor in das Projekt ein.
 

Ortschaftsrat, Hr. Leicht, EWG Karlsruhe

Nov. 2013

Anzeigen im Amtsblatt durch die EWG zur Vermarktung des Projekts
 

 

Frühj. 2014

geplanter Baubeginn
 

 

Ende 2015

geplanter Abschluss der Bauarbeiten